A Webproject about GoT

Haus Stark

“ Sieh mich an; du bist eine Stark von Winterfell, du kennst unseren Leitspruch. Du bist im langen Sommer geboren, du hast nie etwas anderes gekannt. Doch nun naht der Winter tatsächlich. Und im Winter müssen wir aufeinander achten, uns gegenseitig schützen. “

– Eddard Stark

Haus Stark von Winterfell (im Original: House Stark of Winterfell) ist eines der Großen Häuser von Westeros, die von ihrem Familiensitz Winterfell aus über den Norden herrschen. Es gehört zweifellos zu den ältesten Adelsgeschlechtern des Kontinents, deren Linie mehr als 8000 Jahre zurückreicht. Das Oberhaupt des Hauses ist zugleich Lord von Winterfell. Vor der Eroberung durch das Haus Targaryen hielt das Haus Stark den Titel König des Nordens. In ihrem Besitz befand sich eines der wenigen valyrischen Stahlschwerter, der Zweihänder genannt Eis.

Das Wappen des Hauses zeigt einen grauen Schattenwolf auf  weißem und hellgrünem Grund. Sie sind eines der wenigen Häuser, deren Sinnspruch keine Prahlerei oder Drohung darstellt; stattdessen verwenden sie die warnenden Worte „Der Winter naht“.

Es ist ein ungeschriebenes Gesetz, dass sich immer ein Stark in Winterfell aufhalten muss.

 

Geschichte

Die Starks führen ihre Herkunft auf Brandon den Erbauer zurück. Über Tausende von Jahren trugen die Oberhäupter des Hauses Stark den Titel „Könige des Winters“ und herrschten über ein souveränes Königreich im Norden. Torrhen Stark, der später der Kniende König genannt wurde, war Herrscher zur Zeit der Eroberungskriege. Er marschierte mit seiner Armee in den Süden, um sich Aegon Targaryen zu stellen. Als er dessen Armee und Drachen sah, erkannte Torrhen, dass ein Kampf vergebens war. Er unterwarf sich und wurde zum Lord Protektor des Nordens und Wächter des Nordens ernannt, wodurch sein Haus die Macht behielt.

Das Haus Stark fühlte sich schon immer mit den Männern der Nachtwache eng verbunden und half dabei, die Mauer zu bemannen und Angriffe von jenseits der Mauer zurückzuschlagen. Aufgabe des Hauses ist es außerdem, Deserteure der Nachtwache zu stellen und zu richten.

Staffel 1

Das Haus Stark ist loyal gegenüber dem Königshaus Baratheon von Königsmund. Nach dem Tod von Jon Arryn beruft König Robert Baratheon Eddard Stark an den Hof nach Königsmund, um als Hand des Königs zu dienen.

Nach der Gefangennahme von Eddard und dessen Anprangerung als Verräter der Krone erhebt sich sein Sohn und Erbe Robb Stark gegen den neuen König Joffrey Baratheon und ruft seine Vasallen zu den Fahnen, um die Freilassung seines Vaters zu erwirken. Als dieser wegen Hochverrats hingerichtet wird, wird Robb auf Vorschlag von Großjon Umber und den anderen Häusern des Nordens zum König des Nordens ausgerufen, dem ersten seit 300 Jahren. Damit befindet sich das Haus Stark im Krieg der Fünf Könige und kämpft für die Unabhängigkeit vom Eisernen Thron.

Staffel 2

Zu Beginn des Krieges kann sich das Haus Stark mit dem Haus Tully und dem Haus Frey verbünden. Es setzt seinen Feldzug gegen das Haus Lennister fort und kann sie in eine Reihe von Schlachten in den Flusslanden verwickeln und siegen; später führt es einen Teil seiner Streitkräfte in die Westlande, wo es weitere Kämpfe für sich entscheidet. Eine geplante Allianz mit dem Haus Graufreud scheitert und Winterfell wird von Theon Graufreud besetzt. Ungeachtet dessen setzt die Nordarmee ihren Feldzug gegen die Lennisters fort. Winterfell wird von einer Streitmacht der Boltons belagert und befreit.

Staffel 3

Trotz der zahlreichen Siege, die Robb gegen die Lennisters erringt, steigt das Haus Baratheon von Königsmund nach der Verteidigung gegen Stannis Baratheon zur größten Macht im Krieg der Fünf Könige auf. Als Robb seine Armee tiefer in die Westlande führt, beginnen zahlreiche seiner Vasallen, darunter Rickard Karstark, der zwei seiner Söhne verloren hatte, den Glauben an ihren König zu verlieren. Sie sind sich bewusst, dass er nicht nur sein Gelübde gebrochen, sondern dadurch auch ihre Position geschwächt hatte, als er Talisa Maegyr den Vorzug vor einer Tochter von Lord Walder Frey gegeben hatte. Robb und seine Armee erreichen Harrenhal, das Ser Gregor Clegane bereits verlassen hatte, nicht aber, ohne vorher die zweihundert dort gefangenen Nordmänner zu exekutieren. Auf Harrenhal erreicht Robb die Nachricht, dass sein Großvater Hoster Tully gestorben ist, woraufhin er die Burg wieder verlässt, um in Schnellwasser an der Beerdigung teilzunehmen. Die Verantwortung über Harrenhal gibt er Roose Bolton.

Auf Schnellwasser tadelt Robb seinen Onkel Lord Edmure Tully, der voreilig Ser Gregor Clegane bei einer Steinmühle angegriffen hatte und dabei mehr als 200 Mann verlor. Später ermordet Lord Rickard Karstark die beiden Gefangenen Willem und Martyn Lennister, wofür er von Robb wegen Verrats enthauptet wird. Daraufhin verlässt die Abteilung der Karstarks seine Armee. Der Verlust so vieler Männer zwingt Robb dazu, erneut Gespräche mit dem Haus Frey aufzunehmen und um Unterstützung zu bitten, was sich aufgrund seiner Taten schwierig gestaltet. Die Freys erklären sich jedoch einverstanden, als Gegenleistung für eine schnelle Hochzeit zwischen Edmure Tully und Roslin Frey. Robb einigt sich mit seinem Onkel und sie brachen gemeinsam zu den Zwillingen auf, wo die Hochzeit stattfinden soll.

Robb und seine Vasallen erreichen die Zwillinge, wo Lord Walder Frey die Hochzeit vorbereitet. Alle Lords des Nordens, die sich in Robbs Gefolge befinden, sollten daran teilnehmen, während sein Heer das Lager außerhalb der Burg aufschlägt. Nachdem Edmure und Roslin für die Beischlafzeremonie fortgebracht werden, verraten Freys und Boltons ihren König und richten ein Massaker unter seinen Anhängern an. Dieses Ereignis wird die Die Rote Hochzeit genannt, so wie es Tywin Lennister geplant hatte. König Robb, Talisa, Catelyn, der Schattenwolf Grauwind, die anwesenden Lords und der Großteil der Nordarmee werden niedergemacht.[12] Nach den Kämpfen nähen die Freys den Kopf von Grauwind auf Robbs enthaupteten Körper, als letzte Demütigung für den König des Nordens. Das Haus Stark verliert seinen Anspruch auf die Herrschaft des Nordens, welcher an das Haus Bolton übergeht. Außerdem wird Roose Bolton als Belohnung für seine Beihilfe zum Wächter des Nordens ernannt.[13]

Staffel 4

Roose Boltons Bastard, Ramsay Schnee, schafft es durch eine List Maidengraben von den Eisenmännern zurückzuerobern.[14] Dadurch können die Boltons nach Winterfell reiten, um von dort aus den Norden zu regieren. Die Burg, die einst von den Starks regiert wurden, ist nun im Besitz von Roose Bolton.[15]

Tywin Lennister plant den Starks den Norden zurückzugeben, allerdings unter der Kontrolle der Lennister. Dies will er erreichen indem er seinen Sohn Tyrion mit Sansa Stark verheiratet. Jedoch gelingt es Sansa, nach dem Attentat gegen Joffrey Baratheon, zu fliehen. Nachdem Tyrion für schuldig gesprochen wird, hilft ihm sein Bruder Jaime zu fliehen. Tyrion erschießt seinen Vater mit einer Armbrust. Tywin stirbt bevor sein Plan aufgehen kann.[16][17]

Bran ist weiter auf dem Weg Richtung Norden, bis er schließlich den Wehrholzbaum erreicht, der von den Kindern des Waldes und dem Dreiäugigen Raben bewohnt wird.

Staffel 5

Petyr Baelish bringt Sansa heimlich zurück nach Winterfell, um sie dort mit Ramsay Bolton zu verheiraten. Die Boltons wollen ihre Kontrolle über den Norden festigen, da sie nun ohne den Schutz von Tywin Lennister auskommen müssen. Kleinfinger erklärt Sansa, dass sie in einer guten Position ist. Stannis Baratheon ist auf dem Weg um Winterfell einzunehmen. Wenn er es schafft Winterfell einzunehmen, wird er Sansa zur Wächterin des Nordens erklären.[18][19]

Auch wenn Sansas Versuch ihre Untersützer zu kontaktieren gescheitert ist und dafür eine Helferin brutal von Ramsay ermordet wurde, hat sie weiterhin Hoffnung. „Stinker“ erklärt Sansa außerdem, dass sie nicht Bran und Rickon ermordet hat, sondern zwei Bauernjungen.[20] Während der Schlacht um Winterfell schaffen es Sansa und Theon aus Winterfell zu fliehen.

Jon Schnee, Lord Kommandant der Nachtwache, wird von seinen Männern verraten und ermordet.

Staffel 6

Nach der Wiedergeburt von Jon Schnee schart er zusammen mit Sansa Stark loyale Truppen um sich, um Winterfell zurückzuerobern und ihren Bruder Rickon Stark zu retten.[21][22] Den beiden gelingt es jedoch nur wenige kleinere Häuser von ihrem Unterfangen zu überzeugen.[23] Mit einer weit unterlegenen Streitmacht von 2.000 Wildlingen und einigen hundert Nordmännern stellt sich Jon Schnee der Armee von Ramsay Bolton, der nach eigenhändiger Ermordung seines Vaters zum neuen Wächter des Nordens wurde. Zu Beginn der Schlacht tötet Ramsay Rickon Stark. Im Verlauf der Schlacht erleiden beide Seiten schwere Verluste. Zunächst sieht es danach aus, dass die Boltons die Oberhand haben. Die entscheidende Wende zugunsten der Starks wurde von Petyr Baelish und Sansa Stark herbeigeführt, die mit 15.000 Rittern des Grünen Tals die Streitmacht der Boltons vernichtend schlagen. Nach der Schlacht ist das Haus Bolton vernichtet und Winterfell wieder im Besitz von Haus Stark.[24]

Bei einem Treffen mit den Lords des Nordens, den Lords des Grünen Tals und dem Freien Volk, wird Jon Schnee von Lady Lyanna Mormont, zum König des Nordens ausgerufen. Diesem Ausruf schließen sich Lord Wyman Manderly, Lord Robett Glauer und zum Schluss alle anwesenden Personen an und Jon Schnee wird somit zum neuen König des Nordens ernannt. Somit festigt sich die Position des Hauses Stark im Norden wieder sehr.

Staffel 7

Auf Winterfell ordnet der König des Nordens Jon Schnee an, dass jeder Mann und jede Frau, sowie die Jungen und Mädchen, nach Drachenglas suchen sollen. Er gibt zu verstehen, dass Drachenglas im vorstehenden Kampf gegen die Weißen Wanderer und die Untoten mehr wert sei als Gold. Sansa Stark schlägt vor den Letzten Herd und Karholt an Loyalisten des Hauses Stark zu übergeben, jedoch will Jon nicht die Kinder für die Taten ihrer Väter bestrafen. Jon bietet den neuen Lords der Häuser Umber und Karstark an, ihm die Treue zu schwören. Alys Karstark und Ned Umber schwören daraufhin Haus Stark die Treue. Jon fordert Tormund auf mit seinen Männern die Burgen der Nachtwache zu bemannen, da Ostwacht eines der ersten Ziele sein wird.[25]

Jon erhält eine Rabenbotschaft aus Drachenstein und Altsass, die erste ist eine Einladung nach Drachenstein, um über ein Bündnis mit Daenerys Targaryen zu sprechen, die zweite Botschaft kommt von Samwell Tarly und informiert ihn über einen Berg aus Drachenglas auf Drachenstein. Während der Versammlung in der großen Halle von Winterfell klärt Jon seine Verbündeten darüber auf, dass es einen Berg aus Drachenglas auf Drachenstein gibt und er von Tyrion Lennister nach Drachenstein eingeladen wurde. Jon gibt bekannt, dass er der Einladung nachgehen und zusammen mit Ser Davos nach Weißwasserhafen reisen wird, um von dort aus nach Drachenstein zu gelangen. Dieser Vorschlag löst eine Diskussion unter den Lords des Norden aus. Lord Yohn Rois und Lord Robett Glauer geben an, dass man einem Targaryen nicht trauen könne. Lady Lyanna Mormont meint, dass der König des Nordens im Norden gebraucht wird. Jon erklärt, dass der Kampf gegen die Weißen Wanderer zu schwer sei, da sie ohne die Hilfe von Daenerys wahrscheinlich keine Chance haben werden. Der Norden sei sein Zuhause und ein Teil von ihm und er wird nicht aufhören dafür zu kämpfen. In Jons Abwesenheit soll Sansa als Regentin dienen und den Norden regieren. [26]

Jon Schnee, Ser Davos und einige Stark-Soldaten erreichen Drachenstein. Dort werden sie von Tyrion Lennister, Missandei und einigen Dothraki empfangen. Im Thronsaal treffen Jon und Davos auf die Königin Daenerys Targaryen. Sie führen eine lange Diskussion. Jon benötigt ihre Hilfe, aufgrund der Bedrohung der Weißen Wanderer und Wiedergänger. Daenerys will allerdings von ihm, dass er das Knie beugt. Nach langer Diskussion werden sie von Varys unterbrochen, der in den Thronsaal stürmt. Daenerys bietet Jon und Davos ein Zimmer, ein Bad und etwas zu essen an und beendet das Gespräch.

Auf Winterfell lässt Sansa sich von Maester Wolkan über die Wintervorräte aufklären und beschließt, die Vorräte aller Burgen nach Winterfell zu bringen, da im Notfall alle Armeen eh nach Winterfell ziehen würden.[27]

Auf Drachenstein führt Jon Daenerys in eine Höhle und zeigt ihr das Drachenglas. Er zeigt ihr außerdem Wandmalereien, die die Kinder des Waldes zeichneten. Darauf ist zu erkennen, dass die Kinder des Waldes, gemeinsam mit den Ersten Menschen, gegen die Weißen Wanderer gekämpft haben. Daenerys bietet Jon an im Norden zu kämpfen, allerdings muss er dafür das Knie beugen.[28]

Die Lords des Nordens unterhalten sich mit Sansa über den König des Nordens Jon Schnee. Sie zweifeln an ihm und meinen, dass sie lieber Sansa wählen sollten. Sansa verteidigt Jon allerdings, da er nur das tut, was er für richtig hält.

Auf Drachenstein wurde ein Plan ausgearbeitet, um Cersei von der Existenz der Wiedergänger und Weißen Wanderer zu überzeugen. Sie reisen nördlich der Mauer, um dort einen Wiedergänger zu fangen. Nach dieser Mission reisen sie gemeinsam nach Königsmund, um Cersei den Wiedergänger zu präsentieren.[29]

Tyrion, Missandei, Jorah und Theon treffen zusammen mit Jon, Sandor Clegane und Davos in der Drachengrube von Königsmund ein, um mit Cersei, Jaime und Euron über eine Waffenruhe zu verhandeln. Nachdem sie Cersei den gefangenen Wiedergänger präsentiert haben, stimmt Cersei der Waffenruhe zu, jedoch nur, wenn Jon sich nach dem Krieg auf keine der beiden Seiten stellt. Jon kann nicht lügen und gibt zu, dass er sich bereits Daenerys verpflichtet hat. Cersei beendet die Verhandlungen, da sie nichts weiter zu sagen hat. Tyrion kann Cersei am Ende noch überzeugen, weshalb sie Jon und Daenerys versichert, ihre Truppen in den Norden zu schicken, um dort gemeinsam gegen den Feind zu kämpfen. Später gibt sie in einem Gespräch mit Jaime Lennister zu, dass dies nur ein Trick war. Jaime wendet sich von seiner Schwester ab und reitet in den Norden, um sich mit ihnen zu verbünden

Militär

Aufgrund der enormen Größe des Nordens ist das Sammeln der militärischen Kräfte der Starks und ihrer Vasallen eine schwierige Angelegenheit, die Monate dauern kann, ebenso wie die Versorgung einer derartigen Streitmacht. Aus diesem Grund waren die 18.000 Mann, die Robb Stark nach Süden führte, um den Lennisters in den Flusslanden zu begegnen, nicht die volle Stärke des Nordens, sondern nur der Teil, den Robb in kurzer Zeit mobilisieren konnte.

Bei der Schlacht am Gelben Arm waren die Starks mit den Truppen und Vasallen der Tullys verbündet, einschließlich dem Hause Frey, wodurch ihre vereinte Armee entweder genauso groß oder größer war als die der Lennisters, die etwa 30.000 bis 35.000 Mann umfasste, während mindestens 1.000 weitere Soldaten den Norden hielten.

Der gewöhnliche Stark-Soldat trägt einen braunen und dunkelblauen Mantel mit grünen oder grauen Ärmeln, geschützt durch ein darunterliegendes Kettenhemd, graue oder braune Lederstiefel, einen grauen Stahl- oder Eisenhelm, außerdem einen grauen Stahl- oder Eisenschild, auf dem der Schattenwolf des Hauses Stark prangt. Krieger in der schweren Kavallerie oder schweren Infanterie des Nordens tragen ein Kettenhemd und eine Lederrüstung, verstärkt mit Eisen oder Stahl, im Gegensatz zu den teuren und robusteren Plattenrüstungen der Lennisters.

Während der Roten Hochzeit war fast die gesamte Nordarmee, die dem Haus Stark loyal ergeben war, bei den Zwillingen anwesend. Das Heer wurde fast vollständig vernichtet und die, die das Massaker überlebten, wurden vom Haus Frey verfolgt. Die Truppen der Häuser Bolton und Karstark blieben hingegen unversehrt und stellten somit die größten Armeen des Nordens.

Das Heer des Hauses Stark während der Zweiten Schlacht um Winterfell besteht aus ca. 2.500 Mann. Darunter befinden sich 2.000 Wildlinge, die von Tormund angeführt werden. Die restlichen 500 Mann wurden aus den kleinen Truppen der restlichen kleinen und loyalen Häuser rektrutiert.

 

Mitglieder

Folgende bekannte Angehörige des Hauses Stark werden in der Serie „Game of Thrones“ erwähnt:

Historische

Brandon der Erbauer, Gründer des Hauses.

  • Brandon Stark, genannt „Der Erbauer“, der legendäre Gründer des Hauses Stark, ließ Winterfell und die Mauer erbauen, etablierte die Nachtwache, angeblich der erste König des Nordens.
  • König Rodrik Stark, König des Nordens, der die Bäreninsel im Ringkampf gegen einen Eisenmann errang und sie dem Hause Mormont übergab.
  • Lord Karlon Stark, Gründer des Hauses Karstark.
  • König Torrhen Stark, genannt „Der Kniende König“, der letzte König des Nordens, der sich Aegon Targaryen beugte.
  • Lord Cregan Stark, Wächter des Nordens und Lord von Winterfell, der gegen Aemon Targaryen kämpfte.

Moderne

Die Starks erwarten die Ankunft des Königs.

  • {Rickard Stark}, ehemaliger Wächter des Nordens und Lord von Winterfell, auf Befehl von Aerys II. Targaryen lebendig verbrannt.

o             Sein ältester Sohn {Brandon Stark}, einst mit {Catelyn Tully} verlobt, auf Befehl von Aerys II. Targaryen an der Seite seines Vaters ermordet.

o             Sein zweiter Sohn {Eddard Stark}, genannt „Ned“, ehemaliger Lord von Winterfell, Wächter des Nordens und Hand des Königs unter Robert I. Baratheon. Wegen angeblichen Hochverrats an {Joffrey Baratheon} enthauptet.

             Seine Gemahlin {Catelyn Stark} aus dem Hause Tully, ermordet von Walder Strom auf der Roten Hochzeit.

             {Robb Stark}, genannt „Der junge Wolf“, ehemaliger Lord von Winterfell und König des Nordens. Eddards und Catelyns ältester Sohn, verraten und ermordet von {Roose Bolton} auf der Roten Hochzeit.

             Seine Gemahlin {Talisa Maegyr} aus der Freien Stadt Volantis. Erdolcht von Lothar Frey auf der Roten Hochzeit.

             Ihr ungeborenes Kind, getötet, als Lothar Frey Talisa erstach.

             Ihre älteste Tochter Sansa Stark, ehemalige Geisel des Eisernen Throns und gegen ihren Willen mit Tyrion Lennister verheiratet. Wurde in Winterfell mit {Ramsay Bolton} verheiratet und eroberte es bei der Zweiten Schlacht um Winterfell von den Boltons zurück. Von ihr wird bis dato geglaubt, dass sie die letzte Stark sei und damit Oberhaupt ihrer Familie.

             Ihre jüngste Tochter Arya Stark, war in Braavos um zu einem Gesichtslosen zu werden. Sie reiste danach zurück nach Westeros, um ihre Familie zu rächen. Nachdem sie von dem Sieg der Starks bei der Schlacht der Bastarde erfuhr, reiste sie zurück nach Winterfell, an die Seite ihrer Familie.

             Ihr zweiter Sohn Bran Stark, rechtmäßiger Lord von Winterfell und Erbe des Königs des Nordens. Ein verkrüppelter Junge, reiste zusammen mit {Meera Reet}, Jojen Reet, {Hodor} und Brans Schattenwolf Sommer jenseits der Mauer, um zum Dreiäugigen Raben zu werden, befindet sich derzeit in Winterfell, an der Seite seiner Familie.

             Ihr jüngster Sohn {Rickon Stark}, Erbe von Winterfell, war mit Osha auf dem Weg zum Letzten Herd, wurde von Kleinjon Umber an {Ramsay Bolton} übergeben und vor der Zweiten Schlacht um Winterfell von ihm mit einem Pfeil erschossen.

o             Seine Tochter {Lyanna Stark}, welche {Robert Baratheon} versprochen war, jedoch vor der Hochzeit heimlich mit {Rhaegar Targaryen} verschwunden ist. Sie heiratete Rhaegar in einer geheimen Zeremonie und verstarb nach der Geburt von Jon Schnee in den Armen ihres Bruders Eddard Stark, nachdem sie ihm das Versprechen abnahm Jon zu beschützen.

             Der Sohn von Lyanna Stark, Jon Schnee, genannt „Der weiße Wolf“, geboren als Aegon Targaryen, aufgezogen als Bastardsohn von Eddard Stark, diente in der Nachtwache als Kämmerer und ehemaliger Lord Kommandant der Nachtwache. Seine Männer stachen ihn mit den Worten Für die Wache jeweils ein Messer in die Brust. Er wurde von der Roten Priesterin Melisandre wiedererweckt und nach der Zurückeroberung Winterfells zum neuen König des Nordens ernannt. Beugte das Knie vor Königin Daenerys Targaryen, um gemeinsam im Großen Krieg gegen die Weißen Wanderer zu kämpfen.

o             Sein jüngster Sohn {Benjen Stark}, ehemaliger Erster Grenzer der Nachtwache, war lange jenseits der Mauer verschollen. Er rettet Bran Stark vor den Wiedergängern und begleitet diesen zurück zur Mauer. Er selbst kann diese nicht mehr passieren. Nach dem Kampf gegen einen Weißen Wanderer verlor er sein Leben, wurde jedoch von den Kindern des Waldes mithilfe des Drachenglases geheilt, indem sie einen Dolch in sein Herz stießen. Nachdem Jon einen Wiedergänger als Beweis für die Gefahr unlängst der Mauer fangen und in den Süden bringen wollte, bricht er auf einem zugefrorenem See ein. Mit letzter Kraft versuchte er sich der Kälte zu befreien, wird jedoch von dutzenden Wiedergängern verfolgt. In diesem Moment taucht Benjen auf und hilft Jon auf sein Pferd, bleibt selbst aber kämpfend zurück und verstarb dabei.