A Webproject about GoT

Haus Lannister

“ Umzingelt von Lennisters. Jedesmal wenn ich die Augen schließe, sehe ich ihre blonden Haare und ihre selbstgefälligen Gesichter. “

– Robert Baratheon

Haus Lennister von Casterlystein (im Original: House Lannister of Casterly Rock) ist eines der großen Häuser von Westeros. Es gehört zu den reichsten, mächtigsten und ältesten Dynastien. Ihre Ländereien liegen im äußersten Westen des Kontinents, mit einst sehr produktiven Goldminen. Ihr Sitz ist Casterlystein, eine mächtige Festung auf einem Felsvorsprung mit Blick auf das Meer der Abenddämmerung. Am Fuß von Casterlystein liegt Lennishort, die drittgrößte Stadt von Westeros. Sie sind die Herrscher über die Westlande und Wächter des Westens. Oberhaupt des Hauses und Lord von Casterlystein war Tywin Lennister.

Das Wappen des Hauses zeigt einen aufsteigenden goldenen Löwen auf rotem Grund. Ihr offizieller Sinnspruch lautet: „Hört mich brüllen!“, welcher aber nur selten erwähnt wird. Weiter verbreitet ist ihr inoffizieller Wahlspruch „Ein Lennister begleicht stets seine Schuld.“, der sowohl im positiven als auch im negativen Zusammenhang verwenden werden kann.

Die inzestuöse Beziehung zwischen Cersei und Jaime Lennister wurde durch eine Verschwörung verheimlicht. Ihr gemeinsamer Sohn Joffrey Baratheon bestieg als vermeintlicher Sohn und Erbe des verstorbenen König Robert Baratheon den Eisernen Thron, ihm folgte sein Bruder Tommen. Lord Tywin ist einer der wichtigsten Unterstützer seiner Herrschaft im Krieg der Fünf Könige.

Ein weiterer inoffizieller Wahlspruch lautet „Reich wie ein Lennister“, da dieses das wohlhabenste aller großen Häuser ist, und neben der Bank von Bravos der größte Gläubiger des Eisernen Throns ist.

Der Reichtum geht auf ergiebige Goldminen unterhalb der Burg von Casterlystein zurück. Die Minen versiegten drei Jahre vor Tywins Lennisters Tod, er verheimlichte dies jedoch geschickt und weihte nur seine Tochter Cersei darin ein. Auch, dass auch die Lennisters nun Schuldner der Eisernen Bank von Bravos sind.

 

Geschichte

Mit den typischen Attributen der Lennisters – blond, großgewachsen und stattlich – sind die Mitglieder des Hauses Nachfahren der Andalen, die einst ein mächtiges Königreich in den westlichen Hügeln und Tälern errichteten. Ihren Ursprung aber führen sie auf Lenn den Listigen zurück, einen legendären Betrüger im Zeitalter der Helden, der Casterlystein von ihren früheren Herren ergaunerte. Als Könige vom Stein herrschten die Lennisters über die Westlande, bevor sie sich dem Haus Targaryen unterwarfen.

Ihr letzter König war Loren Lennister, der zusammen mit dem letzten König der Weite, Mern Gärtner, 60.000 Soldaten zusammenzog, um sich Aegon dem Eroberer zu stellen. Sie wurden auf dem Feld des Feuers von Aegons und seinen Schwestern besiegt und verloren dabei 4.000 Mann. Seitdem dienten sie dem Haus Targaryen und später König Robert Baratheon als Herrscher der Westlande und Wächter des Westens. Das Gold aus den Minen von Casterlystein und denen von Goldzahn machten das Haus Lennister zum reichsten der großen Häuser.

Zur Zeit von Lord Titos Lennister, dem Vater und Vorgänger von Tywin, setzte eine Periode des Niedergangs des Hauses ein. Er verschwendete das Vermögen mit Fehlinvestitionen und ließ sich an seinem Hof verhöhnen, was als Zeichen der Schwäche angesehen wurde. Ein Vasall der Lennisters, das Haus Regn von Castamaer, rebellierte gegen Lord Titos. Tywin schlug den Aufstand persönlich nieder und löschte ihr Haus vollständig aus, dadurch stellte er den gefürchteten Ruf des Hauses Lennister wieder her. Seine Rücksichtslosigkeit gab dem Ausspruch „Ein Lennister begleicht stets seine Schuld“ eine dunklere Bedeutung und wurde in dem Lied „Der Regen von Castamaer“ verewigt.

Tywins Kinder sind die Zwillinge Cersei und Jaime sowie der jüngere Bruder Tyrion, bei dessen Geburt Tywins Frau Joanna Lennister starb. Tyrion ist kleinwüchsig und hat eine schwierige Beziehung zu Tywin. Cersei wurde zur Königin von Westeros, weil Tywin – als Zeichen der Verbundenheit durch seine Unterstützung in Roberts Rebellion – ihre Ehe mit König Robert Baratheon arrangierte. Sie hat eine langjährige inzestuöse Beziehung mit ihrem Bruder Jaime. Beide verbargen ihre Beziehung und bekamen die gemeinsamen Kinder, Joffrey, Myrcella und Tommen, die nach Cerseis Ehe geboren wurden und als Kinder von König Robert gelten.

 

Militär

Das Haus Lennister kann eine Armee von rund 60.000 Mann relativ schnell ausheben. Durch ihren immensen Reichtum zählen die Streitkräfte der Lennisters zu den am besten ausgerüsteten Truppen in den Sieben Königslanden, obwohl das Haus Tyrell weitaus größere Armeen ins Feld führen kann. Während dem Krieg der Fünf Könige nahm die Heeresstärke durch die Kämpfe gegen Robb Stark in den Flusslanden weiter ab. Darunter zählten die Zerschlagung von 30.000 Männern bei der Schlacht im Wisperwald und bei der Belagerung von Schnellwasser, die von Ser Jaime Lennister befehligt wurden. Später wurde während Robb Starks Feldzug in die Westlande bei der Schlacht von Ochsenfurt die Aushebung unter Ser Steffert Lennister unterbunden. Weitere Männer fielen ebenso in der Schlacht am Schwarzwasser. Bei der Zweiten Belagerung von Schnellwasser führt Ser Jaime eine Streitkraft von lediglich 8.000 Mann ins Feld. Dies könnte jedoch ein Teil eines größeren Heers des Hauses Lennister sein. Auf Casterlystein befanden sich 10.000 Mann, diese wurden abgezogen und zogen bei der Einnahme von Rosengarten ins Feld, später kämpften sie in der Schlacht am Goldweg.

 

Die Rüstung eines Lennistersoldaten

Neben der Armee verfügen die Lennisters auch über eine bescheidene Flotte in Lennishort, die einst während der Graufreud-Rebellion durch die Brüder von Balon Graufreud in einem Präventivschlag zerstört wurde.

Der übliche Lennistersoldat trägt eine in purpur, schwarz und golden gehaltene Rüstung mit rotem Umhang, weswegen sie auch „Rotröcke“ genannt werden. Die Rüstung besteht aus einem schwarzen Helm, der mit Goldverzierungen und einen goldenen, quer über den Helm verlaufenden, Kamm versehen ist. Das Visier, das ebenso golden verziert ist, lässt sich seitlich öffnen. Eine Halsberge ist spärlich oder gar nicht vorhanden. Brustharnisch und Achselstücke sind in Rot gehalten und mit Querstreifen versehen. Das Armzeug sowie die Schenkeldecke besitzen golden verzierte Metallplatten. Unter der Rüstung wird ein Unterrock und zum weiteren Schutz schwarzes Leder getragen.

 

Schwere Infanterie in Marschformation

Leichte Infanterie ist standardmäßig mit Schwert und Infanterieschild, welches den Lennisterlöwen ziert, ausgestattet. Die leichte Infanterie, die nur eine Lederrüstung trägt, ist häufig nur im Krieg eingesetzt und besteht aus eingezogenen Männern. Die schwere Infanterie trägt standardmäßig Schwert und Infanterieschild, aber auch gegebenenfalls Speer und Langschild. Ihre Rüstung hat auch einen purpurroten Umhang im Gegensatz zur leichten Infanterie. Schwere Infanterie ist der Hauptbestandteil der Armee in Friedenszeiten und besteht größtenteils aus Berufssoldaten. Die Kavallerie unterscheidet sich von der allgemeinen Ausrüstung nicht von der Infanterie, ist aber von der Anzahl weit geringer.

Lennisterbogenschützen

Die Bogenschützen tragen die gleiche Lederrüstung, wie die leichte Infanterie und tragen zusätzlich einen speziellen leichten Helm.

Befehlshaber, Kommandanten oder die Mitglieder des Hauses tragen Rüstungen, die reichlich verzierter sind und auf ihren Stand hinweisen. Dazu zählen eine goldene Halsberge, die üblicherweise mit den Wappentieren des Hauses verziert ist; die Achselstücke, die mit je einem goldenen Löwenkopf versehen sind, enthalten Armkacheln als zusätzlichem Schutz.

Innerhalb der Armee aufzusteigen ist für Anhänger des Gemeinen Volkes nahezu unmöglich, da die meisten Offiziere und Befehlshaber aus adeligen Familien stammen. Ausnahmen bilden Söldner, die sich besonders auszeichnen.

Mitglieder

Folgende Anhänger des Hauses Lennister werden in der Serie „Game of Thrones“ erwähnt:

Lord {Tywin Lennister}, der Anführer des Hauses.

Königin Cersei Lennister, Tywins Tochter und Witwe des verstorbenen Königs Robert Baratheon.

König {Joffrey Baratheon}, Cerseis ältester Sohn, ermordet auf seiner Hochzeit.

Prinzessin {Myrcella Baratheon}, Cerseis Tochter, von Ellaria Sand vergiftet.

König {Tommen Baratheon}, Cerseis jüngster Sohn, beging Suizid nach dem Anschlag auf die Große Septe von Baelor.

Ser Jaime Lennister, Tywins ältester Sohn und Mitglied der Königswache. Trägt den Beinamen Königsmörder.

Tyrion Lennister, Tywins jüngster Sohn. Genannt der Gnom. Hand der Königin Daenerys Targaryen

Ser {Kevan Lennister}, Tywins jüngerer Bruder und verheiratet mit Dorna Swyft.

Ser {Lancel Lennister}, Kevans ältester Sohn und Erbe sowie Schildknappe von Robert Baratheon. Später zum Ritter ernannt, später dem Glauben beigetreten

Cinda Lennister, Verwandte aus einem unbekannten Familienzweig.

Ser {Alton Lennister}, Cousin aus einem unbekannten Familienzweig.